Dorfhotel Boltenhagen: Unsere Azubis erkunden für euch die schönsten Ausflugsziele der Region

Wer denkt, dass man bei einer Ausbildung in der Hotellerie nur Stress hat und die schönsten Urlaubsregionen gar nicht richtig genießen kann, hat Unrecht – zumindest bei uns im Dorfhotel Boltenhagen, denn wir bringen unseren Azubis die Natur nahe und zeigen ihnen alles, was man in und um Boltenhagen gesehen haben muss.

BoltenhagenDie Schönheit der Ostsee

Die Ostsee und gerade die Region um Boltenhagen, gelegen zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar, ist ein Erlebnis für Groß und Klein: schroffe Steilküsten gehen Hand in Hand mit weißen Sandstränden. Übrigens: das Wasser der Ostsee ist hier besonders rein und klar und aus diesem Grund wird unserem Ostseebad seit 1995 jedes Jahr die „Blaue Europa Flagge“ für eine besonders gute Wasserqualität verliehen! Baden ist hier also ein besonders schönes Erlebnis. Wer von der Küste in unseren beschaulichen Kurort blickt findet beeindruckende Villensiedlungen, traumhafte Promenaden für Fußgänger und Radler und einen liebevoll gepflegten Stadtkern. Die umliegende Landschaft Boltenhagens wird durch lange Alleen und eine atemberaubende Pflanzenvielfalt geprägt. Und das alles sollen natürlich auch unsere Azubis sehen und erleben! Ziel unserer spannenden Naturerkundung: Unsere Auszubildenden können euch dadurch optimal beraten, wenn ihr Fragen zur Region Boltenhagen, Klützer Winkel und den Sehenswürdigkeiten in unserer zauberhaften Urlaubsregion habt!

Der etwas andere Arbeitstag – Azubis on Tour!

Zurück zum eigentlichen Event, von dem ich euch heute erzähle :-) Am 8. Juni wurde die Arbeitswoche mal anders eingeläutet – statt den Tag am altbekannten Arbeitsplatz zu verbringen, hieß es ab aufs Rad und mit Guest Relations Managerin Jutta Spott die Umgebung erleben, die schönsten Schauplätze erkunden und den Tag genießen. Um 12 Uhr ging es los – natürlich haben unsere Azubis die Kamera dabei gehabt um tolle Fotos schießen zu können.

Nach dem Gruppenbild startete die Erkundungstour in Richtung Redewisch. Redewisch ist ein Ortsteil von Boltenhagen – hier findet man die markante Steilküste, die das landschaftliche Bild Boltenhagens maßgeblich mitbestimmt. Selbstverständlich haben auch unsere Azubis den einmaligen Ausblick auf die See genossen und einmal mehr feststellen können, wie schön ihr verträumter Kurort ist. Das Wetter am Ausflugstag hat glücklicherweise auch mitgespielt, sodass die Tour planmäßig verlaufen konnte. Die zauberhaften Bilder, die dabei von unserer Küstenregion und unserem Hotellerie-Nachwuchs entstanden sind, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!Fahrradtour

Natur und köstliche Torten genießen: Der Steinbecker Hofladen

Azubitour Boltenhagen

Im Anschluss an den Zwischenstopp in Redewisch ging die Tour weiter zum Hofladen in Steinbeck um die ländlich-urige Stimmung des angeschlossenen Hofcafés zu genießen und die Impressionen der Region sacken zu lassen. Auch der köstliche Kuchen, den man im Hofladen genießen kann, ist ein kleiner Geheimtipp und eine Empfehlung wert. Die Torten im Hofcafé variieren täglich. Insbesondere die Himmelstorten erfreuen sich größter Beliebtheit und sind, je nach Saison, mit verschiedenen Obstsorten gefüllt Urlauber und Einheimische schätzen den Hofladen auch für seine naturbelassenen Fleischprodukte aus eigener Viehzucht. Der Bauernhof wird nun schon in der dritten bis fünften Generation geführt– und die Naturverbundenheit, Erfahrung und Liebe schmeckt man auch in den Speisen :-) Ein optimaler Ausflugsort für Familien und Naturfreunde!

Die Mittagspause, umgeben von grüner Idylle, Stallungen und Natur, wurde außerdem genutzt, um den Auszubildenden neue Informationen und Hintergründe zur Region zu vermitteln.

Im Anschluss ging es dann langsam zurück Richtung Dorfhotel. Die Azubis legten noch einen Zwischenstopp in Klütz ein, um sich das frisch restaurierte Schloß Bothmer anzuschauen. Das Schloss, der charmante, liebevoll restaurierte Ortskern, die imposanten Herrenhäuser und urbane Elemente verleihen der Region ein einmaliges Flair, welches Urlauber aus der ganzen Welt in das schmucke Städtchen zieht. Auch die St. Marienkirche und die Klützer Mühle sind besonders attraktive Anlaufpunkte für Touristen, die mit ihrer markanten Architektur und historischen Bedeutsamkeit beeindrucken. Für unsere Azubis gab es hier noch ein Eis als Erfrischung, denn im Laufe des Tages wurde es schön warm und sonnig an der Ostsee!

Zurück im Hotel waren unsere Nachwuchskräfte begeistert von dem ereignisreichen Tag! Unsere Guest Relations Managerin Jutta Spott hat bei der Tourplanung die schönsten Schauplätze und Anlaufstellen herausgefischt und den Auszubildenden die malerischen Geheimtipps der Ostseeregion gezeigt.

Das neu dazugewonnene Wissen unserer Junior-Fachkräfte könnt ihr bei eurem nächsten Ausflug zu uns ins Dorfhotel Boltenhagen übrigens gleich mal testen! Nach eigener Auskunft kennen sie Boltenhagen nun noch besser als ihre Westentasche und können allen Gästen erstklassige Wegbeschreibungen bieten und Tipps zu allen Fragen rund um unsere zauberhafte Urlaubsregion geben :-)

Eure RESI aus Boltenhagen :-)

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Als echter Insider aus dem Dorfhotel Boltenhagen habe ich, die Boltenhagen-RESI, viele aufregende Geschichten zu erzählen. Am liebsten verbringe ich meine Zeit mit den Kindern, z.B. beim Sandburgen bauen an unserem hauseigenen Strand. Außerdem bin ich ein kleines Schleckermaul und kann von leckerem Essen einfach nicht genug bekommen. Deshalb gibt es auch jeden Tag eines meiner Leibgerichte in unserem Restaurant, und das könnt ihr auch bestellen! Ich freue mich darauf, hier im Blog meine Erlebnisse mit euch zu teilen!
RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Letzte Artikel von RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen (Alle anzeigen)

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *