Halloween: Tipps und Ideen für die Party eurer Kids

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Überall auf der Welt schlüpfen Menschen in angsteinflößende Kostüme, höhlen Kürbisse aus und gruseln sich – Halloween steht vor der Tür. Als ursprünglich keltischer Brauch verbreitete sich das Fest dank vieler irischer und schottischer Einwanderer im 19. Jahrhundert zunächst in Nordamerika. Es brauchte über 150 Jahre bis die Tradition auch in Europa Anhänger fand. So feiern heute in Deutschland viele die US-amerikanische Variante von Halloween und ziehen von Tür zu Tür um Süßes einzusammeln. Ganz besonders die Kleinen haben jedes Jahr aufs Neue großen Spaß daran, denn Süßigkeiten und Verkleiden mag jedes Kind.  Daher zeigen wir euch heute ein paar Tipps, um die Halloween-Party eurer Kids im Handumdrehen etwas aufzupäppeln.

Einen Finger auf die Hand, bitte!

Halloween-Buffet im Dorfhotel Wir im DORFHOTEL haben jedes Jahr einen „fürchterlichen“ Spaß daran, alles für ein gruseliges Halloween-Fest herzurichten. Und was darf auf keiner Party fehlen? Richtig – leckere Snacks. An Halloween müssen diese allerdings ganz besonders schaurig sein. Wie wäre es also mit blutigen Fingern oder kleinen, klapprigen Skeletten? Klingt ekelig, schmeckt aber köstlich. Denn natürlich serviert ihr den Kids keine Finger oder Knochen, sondern kleine Leckereien, die einen allenfalls vom Anblick erschaudern lassen. Wir zeigen euch wie es geht – ganz einfach und schnell:

Blutige Wurstfinger zu Halloween

Zutaten

  • fingergroße Würstchen
  • gehobelte Mandeln
  • Ketchup

Zubereitung

Mit einem Messer jeweils ein Ende des gegarten Würstchens abschneiden Das Würstchen am anderen Ende ca. 1 cm tief quer einritzen, um so das „Nagelbett“ zu schneiden Eine Mandelscheibe ins „Nagelbett“ legen und leicht ins Würstchen eindrücken Alle präparierten Würstchen auf einen großen Teller legen und an den abgeschnittenen Enden mit Ketchup verzieren

So einfach versorgt Ihr die kleinen Geister mit Nahrung. Selbstverständlich könnt Ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und auch andere Körperteile in schaurige Snacks verwandeln. Schleimige Augäpfel aus Litschis zum Beispiel?

Kein Halloween ohne Schrecken

Kinder wollen unterhalten werden! Das wisst ihr wahrscheinlich am besten. Daher dürfen auf einer Halloween-Party auf keinen Fall Spiele fehlen. Überlegt euch hierzu ein kleines Programm; nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig, sodass die Kinder bei Laune gehalten werden und sich nicht langweilen. Wir stellen euch zwei kinderleichte Spiele vor, die Spaß machen und vor allem auch Gruselpotenzial haben:

Box des Schreckens

Das braucht ihr:

  • Pappschachteln (z.B. Schuhkartons)
  • Schere
  • Utensilien zum Befüllen (z.B. gekochte Spaghetti, Wackelpudding, Watte etc.)

So funktioniert es:

Kinderhand-gerechtes Loch in den Deckel der Schachtel schneiden Schachtel befüllen Kinder müssen Inhalt ertasten

Dieses Spiel macht großen Spaß, erfordert aber etwas Überwindung. Macht doch einen kleinen Wettbewerb daraus und belohnt den Gewinner mit einem kleinen Preis. Befüllt mehrere Schachteln mit verschiedenen Dingen und lasst jedes Kind nacheinander den Inhalt ertasten. Ihr agiert als Spielleiter und notiert die Antworten. Bevor das Geheimnis um jede Box gelüftet wird, können alle Antworten vorgelesen werden. So wird es noch spannender für die Kids.

Kleiner Tipp: Ein ausgehöhlter und geschnitzter Kürbis gehört zur perfekten Halloween-Dekoration. Schmeißt die „Kürbisinnereien“ aber bloß nicht weg. Ihr könnt sie nämlich super als Füllung für eine der Schachteln nutzen.

Für etwas mehr Action sorgt unser zweiter Spiele-Vorschlag:

Mädchen schaut durch Spinnennetz

Klebriges Spinnennetz

Das braucht ihr:

  • Klebeband (am besten Maler-Krepp)
  • Schwarzes Papier
  • Türrahmen

So funktioniert es:

Im oberen Bereich des Türrahmens ein Netz aus Klebeband anbringen Große und kleine Lücken frei lassen Klebeband gut fixieren Haselnussgroße Kugeln aus Papier formen Jedes Kind bekommt eine bestimmte Anzahl an Kugeln und muss sie ins Netz werfen, sodass sie hängen bleiben (wie Fliegen im Spinnennetz)

 

Hier kann mit besonderer Dekoration noch mehr Atmosphäre geschaffen werden. Große Deko-Spinnen im Türrahmen erhöhen den Gruselfaktor. Apropos Dekoration: Die Kleinen sollten ihr zu Hause für diese Nacht ausnahmsweise mal nicht wiedererkennen. Verwandelt eure vier Wände in ein gruseliges Geisterschloss! Dafür muss jedoch nicht gleich renoviert werden. Ganz im Gegenteil, auch hier könnt ihr mit nur wenigen Handgriffen viel erreichen. Natürlich sollten hier die altbekannten Utensilien wie Spinnen, Kürbisse und Co. zum Einsatz kommen. Einen zusätzlichen, besonders großen Effekt erzielt ihr, indem ihr das Licht dimmt und die Wohnung in ein entsprechendes Atmosphäre taucht. Dazu könnt ihr, wenn es das Alter der Kids zulässt, ein paar Kerzen aufstellen. Klingt simpel? Ist es auch! Und wirkungsvoll dazu.

Wenn es doch immer so einfach gehen würde, oder? Die Kleinen werden jedenfalls begeistert sein. Und auch die Großen haben sicherlich ebenfalls eine Menge Spaß. Jetzt seid ihr dran! Wir hoffen ihr seid nun gerüstet für eine lustige und gleichzeitig gruselige Halloween-Nacht mit euren Kindern. Viel Spaß!

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Als echter Insider aus dem Dorfhotel Boltenhagen habe ich, die Boltenhagen-RESI, viele aufregende Geschichten zu erzählen. Am liebsten verbringe ich meine Zeit mit den Kindern, z.B. beim Sandburgen bauen an unserem hauseigenen Strand. Außerdem bin ich ein kleines Schleckermaul und kann von leckerem Essen einfach nicht genug bekommen. Deshalb gibt es auch jeden Tag eines meiner Leibgerichte in unserem Restaurant, und das könnt ihr auch bestellen! Ich freue mich darauf, hier im Blog meine Erlebnisse mit euch zu teilen!
RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Letzte Artikel von RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen (Alle anzeigen)

RESI aus dem Dorfhotel Boltenhagen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *