Ostereier färben: Jetzt wird’s bunt!

Von Kindern geliebt, von Eltern (zumindest manchmal) gefürchtet: Das alljährliche Eierfärben gehört in vielen Familien zur Ostertradition und sorgt oft für eine große Menge Spaß. Die Variationen sind dabei nahezu unendlich: Einfarbig, mehrfarbig, mit und ohne Muster, beklebt oder mit Motiven bemalt – beim Gestalten von Ostereiern gibt es kaum Grenzen. Die Kinder aus dem Dorfhotel Fleesensee und ich waren zusammen schon fleißig und haben mit viel Mühe, Ideenreichtum und Liebe an der Osterdekoration gebastelt. Wie genau ihr auch solche tollen Ostereier zaubern könnt, verraten wir euch in diesem Blogbeitrag!

Bevor es mit dem bunten Treiben losgeht, solltet ihr euch als erstes überlegen, wofür ihr eure Ostereier am Ende verwendet. Hängt ihr sie draußen an ein kleines Osterbäumchen oder drinnen an einige grüne Birkenzweige? Wird das Osterkörbchen auf dem Tisch damit verschönert oder sind sie sogar zum späteren Verzehren gedacht?

Je nachdem, für welche der Varianten ihr euch entschieden habt, folgt jetzt der nächste Schritt: Wollt ihr die Ostereier später beim Ostersonntags-Frühstück verputzen, müssen sie natürlich gekocht werden. Wer möchte, kann die Ostereier bereits beim Kochen mitfärben, indem er entweder Heißfarben verwendet oder eine natürliche Farbgebung durch das Mitkochen von Zwiebeln (gelb bis braun), Karotten (orange), Rote Beete (rot), Petersilie oder Spinat (grün) und Holunderbeeren (blau) erzeugt.

Ostereier färben mit Resi und Kindern am Tisch

Möchtet ihr die Ostereier vor allem zur Dekoration verwenden, rät es sich, die Eier zunächst auszupusten. Wie das am besten funktioniert, ohne dass die zarten Schalen zerbrechen, könnt ihr in dieser Anleitung nachlesen. Ist auch diese Bastel-Hürde genommen, kann es nun endlich losgehen mit dem Verschönern der Eier – lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Warum wir zu Ostern Eier bunt färben

Dass Ostern ein christliches Fest ist, mit dem die Auferstehung Jesu Christi gefeiert wird, ist allgemein bekannt. Aber wie kommen die Ostereier ins Spiel? Das Ei gilt in der christlichen Theologie als Symbol für Fruchtbarkeit, Auferstehung und neues Leben. Früher war es den Christen von der Kirche verboten, während der Fastenzeit Eispeisen und Fleisch zu essen, sodass sich große Mengen an Eiern ansammelten, die zum Schutz vor Verderben hartgekocht wurden. Einige davon wurden verziert und zur Weihe in die Kirche mitgenommen oder verschenkt.

Ostereier färben und bemalen

Beim Färben und Bemalen ist alles erlaubt, was gefällt: Fingerfarben, Buntstifte, Edding, Wasserfarben… Lediglich dann, wenn die Eier noch gegessen werden wollen, sollte vorsichtshalber ungefährliche Lebensmittelfarbe verwendet werden. Malt alles, was euch einfällt und Spaß macht: Geometrische Muster, Gesichter, abstrakte Motive, die Lieblings-Comicfigur eurer Kinder, Blumen, Herzen und andere Symbole, Schriftzüge… eure Kreativität ist gefragt! Besonders einfach lassen sich Muster erzeugen, wenn ihr vor dem Auftragen der bunten Farbe euer Motiv mit Zitronensaft auf das Ei malt. An den Stellen, die mit Zitronensaft bedeckt sind, nehmen die feinen Poren der Eischale keine Farbe auf, sodass euer Muster weiß bleibt. Feines Werkzeug zum Aufmalen und Tupfen feiner Linien, Punkte und Motive findet ihr bei euch zuhause: Zahnstocher, Wattestäbchen und Kuchengabel leisten oft gute Arbeit.

 

Tipp: Wer kräftigere Farben mag, bemalt am besten weiße Eier. Auf braunen Eiern bekommen viele Farben eher eine dezentere, erdige Tönung.

Basteln und Bekleben der Ostereier

Osterbasteln_Resi

Eine besondere Variante der Eierdekoration kann es sein, die Ostereier zu bekleben. Besonders einfach geht das mit Klebefolie, aber auch aus Papier, Pappe, Zeitungen und Zeitschriften und Servietten können Motive ausgeschnitten und mit handelsüblichem Bastelkleber aufgeklebt werden. Erweckt eure Ostereier zum Leben: Mit einem Hahnenkamm aus Filz und einigen bunten Federn könnt ihr mit wenig Aufwand ein Osterhuhn basteln. Der Osterhase bekommt Ohren aus Pappe und weiße Wollfäden für die Schnurhaare angeklebt. Glamourös wird es mit Glitzerstaub und -steinchen. Dafür sind Feingefühl und eine ruhige Hand beim Aufkleben nötig, aber das funkelnde Ergebnis ist ein echter Blickfang!

Dekorieren mit Garn

Diese Art der Dekoration ist etwas für Fortgeschrittene mit viel Geschick: Das Umwickeln der Ostereier mit Wolle oder feinem Garn sorgt für einen besonders edlen Look. Dazu solltet ihr zunächst das Ei mit Flüssigkleber benetzen; praktisch ist hier auch Sprühkleber. Nun das Garn bzw. die Wolle an einem Ende des Eis andrücken und mit einem Finger festhalten. An diesem Punkt fangt ihr nun an, euren Faden gleichmäßig um das Ei herumzuwickeln, bis ihr die gesamte Oberfläche bedeckt habt. Natürlich könnt ihr auch unterschiedlich farbiges Garn für ein buntes Wolle-Ei verwenden. Achtet bei dieser Art der Dekoration darauf, dass die Fäden aus Baumwolle und nicht aus künstlichen Fasern bestehen, denn diese haften nicht so gut am Ei. Ganz schön verwickelt, oder? Aber die fertigen Ostereier sind ein toller Hingucker und lassen sich auch sehr gut zu Ostern verschenken.

Egal für welche Art von Osterei-Verschönerung ihr euch mit euren Kindern entscheidet: Wir wünschen euch viel Spaß dabei. Und jetzt kann Ostern dann auch endlich kommen! 😉

RESI aus dem Dorfhotel Fleesensee

RESI aus dem Dorfhotel Fleesensee

Ich bin die RESI vom Fleesensee und manche sagen ich bin ein echtes Landei. Aber das macht mir gar nichts aus, denn ich liebe die Natur, das viele Grün und die wunderschöne Seenlandschaft hier bei uns an der Mecklenburgischen Seenplatte. Von Langeweile ist bei uns im Dorfhotel Fleesensee keine Spur, ganz im Gegenteil: Bei uns gibt's so viel zu sehen und zu tun, da vergeht die Zeit wie im Flug. Ich bin ein richtiges Naturkind und am liebsten draußen unterwegs, z.B. bei einer ausgedehnten Runde Golf. Bei Regen bin ich am liebsten in unserem "Friemelhus". Dort basteln, häkeln, kleben und schneiden unsere kleinen Gäste was das Zeug hält und dabei entstehen richtige kleine Kunstwerke.
RESI aus dem Dorfhotel Fleesensee

Letzte Artikel von RESI aus dem Dorfhotel Fleesensee (Alle anzeigen)

RESI aus dem Dorfhotel Fleesensee

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *